Die laufende Überwachung des Portfolios ist ein Muss, bringt aber hohen Arbeitsaufwand mit sich. Handelt es sich um einen Privatkunden, kommt dieser oft nicht in den Genuss laufender Erfolgskontrolle. Erst in der kostenpflichtigen Vermögensverwaltung wird überhaupt kontrolliert.

Die Schmiederer Vermögensbetreuung geht einen anderen Weg und hat dafür den Portfolio-Monitor und die Verlustschwellen-Information entwickelt. Es handelt sich hierbei um eine automatische Überwachung Ihres Wertpapier-Portfolios – dies ist  weltweit einmalig.

 

Einmal erstellte und optimierte Portfolios verlieren mit der Zeit den Bezug zu den Zielen der Anleger, wenn sie nicht regelmäßig überprüft werden. Der Portfolio-Monitor und die Verlustschwellen-Information schließt diese Lücke und optimiert somit unseren Beratungskreislauf.

Durch die beiden neuen Module entsteht weltweit einmalig ein vollständiger Zyklus in der Anlageberatung. Sie ermöglichen die lückenlose Überwachung von Wertpapierdepots anhand einer Vielzahl von Kriterien. Sobald eine der vom Berater definierten Grenzen verletzt wird (z. B. eine Untergrenze für den Depotwert oder eine Obergrenze für das Risiko), gibt die automatische Überwachung einen Warnhinweis und der Berater kann sofort reagieren.